1. Arne Babenhauserheide
  2. rpgmag

Source

rpgmag / ausgewogene-systeme.html

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01//EN" "http://www.w3.org/TR/1999/REC-html401-19991224/strict.dtd">
<html><head><title>Ausgewogene Magiesysteme</title>
<META HTTP-EQUIV="Content-Type" CONTENT="text/html; charset=iso-8859-1">
<LINK REL="stylesheet" MEDIA="print" HREF="print.css" TYPE="TEXT/CSS">
<LINK REL="stylesheet" MEDIA="screen" HREF="screen.css" TYPE="TEXT/CSS">
</head>
<body bgcolor="#A6D6F6" text="#482E14">


<table border="1" cellspacing="0">
  <tr><td colspan="2" class="bild" height="97" valign="bottom">
<img src="http://cgi.boingdragon.com/count/draketo/3.gif" align="right" alt="Rollenspielmagie">
</td></tr>
	<TR VALIGN="TOP">
		
    <TD CLASS="nav-ext" COLSPAN="2"><A HREF="index.html">RPG-Magie</A> &gt; <a href="grundlagen.html">Grundlagen</a> 
      &gt; Ausgewogenheit der Systeme</TD>
	</TR>
	<TR VALIGN="TOP">
        
    <TD  CLASS="mainhead" COLSPAN="2"> Ausgewogenheit der Systeme</TD>
	</TR>
	
  <TR VALIGN="TOP"> 
    <TD COLSPAN="2"><em>Wie wird ein System ausgewogen? Hier ein Versuch einer 
      Erkl&auml;rung. </em> </TD>
	</TR>
<TR VALIGN="TOP">
    <TD width="487"> <P>Ausgewogene Magiesysteme bauen f&uuml;r "normale" Fantasy-Spielrunden zumindest teilweise auf 
        zwei Grundpfeilern auf: <br>
        1. Relativierung der Macht des Zaubernden gegen&uuml;ber der eines reinen 
        K&auml;mpfers. <br>
	2. Keine zu starke Machtsteigerung der Magier<br>
        3. Relativierung der Macht einzelner Zauber </P>
      <P> Das erste l&auml;sst sich auf verschiedene Arten l&ouml;sen. <br>
        Der Magier kann einen bestimmten Pool haben, der irgendwann leer ist (wie 
        in DSA z.B:), oder sehr ersch&ouml;pft werden, oder immer einem gro&szlig;en 
        Risiko ausgesetzt sein. <br>
        Ein Beispiel dazu von Eleonore, einer Psi- und Elementar begabten (aber 
        untrainierten) Heilerin (auch untrainiert): <br>
             Sie konnte problemlos die schlimmsten Wunden heilen und hat nur Ersch�pfung bekommen, bis ein NSC erw�hnt hat, dass sie sich ausbrennen kann, wenn sie �bertreibt, und pl�tzlich hat sie sich fast immer geweigert zu heilen, au�er es war unumg�nglich. Ein Damoklesschwert hat die Situation gerettet. 
            <br>
        <br>
Die Machsteigerung von Magiern ist schwierig zu kontrollieren, denn je mehr Spr&uuml;che sie haben, desto flexibler werden sie, und ihnen die Spr&uuml;che zu verbieten, k&ouml;nnte ihnen leicht den Spa&szlig; an ihrem Charakter rauben. <br>
Ein m&ouml;glicher Weg ist die langsame Kraftsteigerung, so dass Magier nur sehr langsam st&auml;rker werden, ein anderer die erzwungene Spezialisierung, und ein weiterer die Beschr&auml;nkung der bekannten Zauber. Sie alle sind nicht immer befriedigend, aber mit dem richtigen Setting k&ouml;nnen sie dem Magiespieler auch gerade die Motivation geben, sich immer weiter zu entwickeln, denn was ist Entwicklung wert, wenn einem nicht ein paar Steine in den Weg gelegt werden?<br>
<br>

        Einzelne Zauber sollten nur in Sonderf&auml;llen zu stark werden, daf&uuml;r muss man 
        eben manchmal noch nachtr&auml;glich sorgen, aber daf&uuml;r gibt es Spieltests. <br>
        <br>
        Gegen Massenvernichtungszauber habe ich allerdings prinzipiell nichts, 
        solange dazu ein Zirkel von Magiern n&ouml;tig ist, die sich dabei der 
        Gefahr aussetzen bei dem winzigsten Fehler selbst ausgel&ouml;scht zu 
        werden und selbst nach erfolgreichem Zauber (gegnerisches Heer auf die 
        H&auml;lfte dezimiert) v&ouml;llig ausgelaugt (also leichte Beute) sind. 
        Wer mit Macht spielt kann von ihr vernichtet werden. 
 <br>
        <br>
        Magierkriege sind dann allerdings nur begrenzt m&ouml;glich, au&szlig;er, 
        wenn die Magier ihre eigenen Kriege haben, die um Macht im Astralen gehen, 
        also z.B. um die Macht einen Zauber auf ein Gebiet zu wirken. <br>
      </P>
      <P> -ArneBab 
        <!-- #BeginDate format:Ge1 -->26.03.2003<!-- #EndDate -->
      </P>
      <P><BR>
        [ <!--COPYRIGHT--> 
        ]</P>
    </TD>
		<TD WIDTH="150">
      		
      <P><B>Links</B></P>
      <P>&nbsp;</P>
      <P>&nbsp;</P>
    </TD>
	</TR>
	<TR VALIGN="TOP">
    <TD CLASS="hinweis" COLSPAN="2">
<div class="achtung"><b></b></div>
<!--
<P><B><SPAN class="achtung">Favoriten im aktuellen 
        Abenteuer (Stand 28.10.2002):</SPAN></B><BR>
        <B>Waffe:</B> Vollstreckerspeer (durchdringt R&uuml;stungen)<BR>
        <B>Zauber:</B> <A href="regel/arkanum/level_03/amalgamzaubern.html">Amalgamzaubern</A><BR>
        <B>Kristallmaschine:</B> Keine.</P>
//-->
      </TD>
	</TR>
	<TR VALIGN="TOP" ALIGN="CENTER">
		<TD COLSPAN="2" CLASS="footer"><!--#include virtual="inc/bm0.inc" --></TD>
	</TR>
</table>
</body></html>