Selador / help / 790

<hr/><h1>Gruppenangriff</h1><hr/>
<p>
In Selador gibt es (in manchen Welten) die M&ouml;glichkeit, mit anderen Spielern zusammen anzugreifen. Dadurch ist es m&ouml;glich, auch starke Verteidigungen zu durchbrechen und den eigenen Verlust zu verkleinern.
</p>
<h3>Gruppenangriff starten</h3>
<p>
Einer der Spieler (der, der am l&auml;ngsten zum Ziel braucht) muss den Gruppenangriff anf&uuml;hren. W&auml;hle dazu in der Landansicht (auf das gegnerische dorf zentriert) die Option "Gruppenangriff", oder klicke im "Einheiten schicken"-Dialog auf "Gruppenangriff". W&auml;hle dann wie gewohnt deine Einheiten aus, die mitgehen sollen, und klicke auf "Absenden".<br>
Die <a href="hilfe.php?Page=551">Setup-Time</a> betr&auml;gt <?php echo ( SETUP_GROUP_LEAD / 60); ?> Minuten.
</p>
<h3>Andere Spieler einladen</h3>
<p>
Wenn du der Anf&uuml;hrer des Gruppenangriffs bist, findest du im Einheitendialog unter "unterwegs" den laufenden Angriff. Dort findest du auch ein Eingabefeld, &uuml;ber das du weitere Spieler hinzuf&uuml;gen kannst. Bis zu vier weitere Spieler kannst du einladen. Diese bekommen dann eine Nachricht geschickt.<br>
Du kannst auch nachtr&auml;glich wieder Einladungen l&ouml;schen, solange dieser Spieler die Einladung noch nicht angenommen hat.
</p>
<h3>An einem laufenden Gruppenangriff teilnehmen</h3>
<p>
Wenn jemand dich zu einem Gruppenangriff einlädt, bekommst du automatisch eine Nachricht geschickt. Um teilzunehmen, klicke auf <I>Einheiten schicken</i>. Dort klickst du auf den Button "An diesem Gruppenangriff teilnehmen". Im n&auml;chsten Schritt w&auml;hlst du wie gewohnt die Einheiten aus, die mitgehen sollen, und klickst dann auf "Absenden". 
</p>
<h3>Der Angriff selbst</h3>
<p>
Alle angreifenden Einheiten k&auml;mpfen gegen alle verteidigenden Einheiten. Die Beute wird auf die Teilnehmer verteilt. Wenn die Angreifer mehr tragen k&ouml;nnen, als Beute da ist, wird sie anhand der Tragekapazit&auml;t prozentual verteilt. Die Heldenerfahrungspunkte werden anhand der Einheitenkosten aufgeteilt. Wer also die Einheiten mit dem insgesamt h&ouml;chsten Wert mitgeschickt hat, bekommt die meisten Punkte.
</p>
<div>
<h3>Beachte... </h3>
<ul>
	<li>... dass Gruppenangriffe nicht abgebrochen werden können</li>
	<li>... dass trotzdem noch der Noobschutz und die Bashregel gilt. &uuml;berpr&uuml;fe also rechtzeitig, ob wirklich alle der gew&uuml;nschten Teilnehmer wirklich teilnehmen k&ouml;nnen.</li>
	<li>... dass Gruppenangriffe sehr viel l&auml;nger dauern als "normale" Angriffe und damit auch teurer sind</li>
	<li>... dass insgesamt h&ouml;chstens 5 Spieler am Gruppenangriff teilnehmen d&uuml;rfen</li>
	<li>... dass  jeder Teilnehmer einen Heerführer oder Held mitschicken muss</li>
	<li>... dass jeder Teilnehmer Gold f&uuml;r den Angriff bezahlen muss</li>
	<li>... dass immer die Forschungen von jedem einzelnen Spieler gelten, nicht die vom Anf&uuml;hrer des Angriffs</li>
	<li>... dass immer derjenige den Angriff anf&uuml;hren muss, der am l&auml;ngsten zu dem Ziel braucht</li>
</ul>
</div>
Tip: Filter by directory path e.g. /media app.js to search for public/media/app.js.
Tip: Use camelCasing e.g. ProjME to search for ProjectModifiedEvent.java.
Tip: Filter by extension type e.g. /repo .js to search for all .js files in the /repo directory.
Tip: Separate your search with spaces e.g. /ssh pom.xml to search for src/ssh/pom.xml.
Tip: Use ↑ and ↓ arrow keys to navigate and return to view the file.
Tip: You can also navigate files with Ctrl+j (next) and Ctrl+k (previous) and view the file with Ctrl+o.
Tip: You can also navigate files with Alt+j (next) and Alt+k (previous) and view the file with Alt+o.