Source

hgtip-content / beginner / 2009-09-30-configuring-mercurial.html

{% extends "_tip.html" %}
{%hyde
    title: Mercurial Konfigurieren
    author_name: Steve Losh
    author_link: http://stevelosh.com/
    created: 2009-09-30
%}


{% block excerpt %}
Lernen Sie Mercurial zu konfigurieren und sich so zu benehmen, wie Sie es 
wollen.
{% endblock %}


{% block tip %}

Das Verhalten von Mercurial wird durch einige einfache Textdateien 
kontrolliert. Lassen Sie uns einen Blick auf diese Dateien werfen und sehen,
wie sie funktionieren.


### Format der Konfigurationsdatei

Die Konfigurationsdateien von Mercurial ist in Abschnitte unterteilt. Jeder 
Abschnitt kann mehrere EintrÄge haben. Als Beispiel:

    [ui]
    username = Steve Losh <steve@stevelosh.com>
    editor = vim
    
    [alias]
    killitwithfire = revert --no-backup --all

Dieses Beispiel hat 2 Abschnitte: `[ui]` und `[alias]`. Der Abschnitt `[ui]`
hat 2 EintrÄge, der Abschnitt `[alias]` hat einen. Der Name jedes Eintrages
ist auf der linken Seite des Gleichheitszeichens, dessen Wert auf der rechten.

Sie können die Konfigurationsdateien mit jedem beliebigen Texteditor bearbeiten.


### Ebenden der Konfigurationsdateien

Immer wenn Sie Mercurial verwenden, schaut es an verschiedenen Stellen nach
einer Konfigurationsdatei und verwendet die Einstellungen von *allen* Dateien
die es findet. Die Einstellungen in "spezifischeren" Dateien überschreiben 
diejenigen der "generelleren" Dateien. Wir sehen bald was "spezifisch" 
und "generell" bedeutet.


### "Installationsweite" und "systemweite" Konfigurationsdateien

Diese sind die "generellsten" Konfigurationsdateien die Sie finden können. Die
dort definierten Einstellungen gelten für alle Benutzer an allen Orten auf dem 
System.

Sie werden diese wohl kaum verwenden, es sei denn Sie sind Administrator eines
Multi-User Systems. Fürs erste ignorieren wir diese Dateien. Wenn Sie mehr 
darüber wissen wollen, können Sie dies im [Handbuch][hgrc-man] nachschlagen.

[hgrc-man]: http://www.selenic.com/mercurial/hgrc.5.html


### "Benutzer-weite" Konfigurationsdateien

Jeder Benutzer auf einem System kann seine eigene Konfigurationsdatei für
Mercurial erstellen. Diese Dateien sind "spezifischer" als die 
"systemweiten" Dateien und werden am hÄufigsten verwendet.

Auf UNIX, Linux, OS X sind die persönlichen c unter
`$HOME/.hgrc` (aka `~/.hgrc`) abgelegt.

Auf Windows kann einer dieser Orte verwendet werden (Sie können selber wÄhlen
welcher ihnen am besten gefÄllt):

    %HOME%\Mercurial.ini
    %HOME%\.hgrc
    %USERPROFILE%\Mercurial.ini
    %USERPROFILE%\.hgrc

Einstellungen in dieser Datei überschreiben die EintrÄge in den systemweiten
Konfigurationsdateien, wenn diese in den gleichen Abschnitte angegeben wurden.

Dies ist der Ort um die für den einzelnen Benutzer spezifischen Einstellungen
abzulegen. Als Beispiel:

    [ui]
    username = Your Name <your@email.com>
    editor = Ihr bevorzugter Texteditor
    
    [extensions]
    ... jede Erweiterung die Sie benutzen möchten ...
    
    [alias]
    ... jeder Alias den Sie hilfreich finden ...


### "Repositoryweite" Konfigurationsdateien

Diese sind die spezifischsten Konfigurationsdateien und wirken nur auf Befehle
bezüglich dem Repository in dem sie definiert sind.

Diese Dateien liegen immer an diesem Ort: `[repository-path]/.hg/hgrc`. 
Seien Sie vorsichtig, diese `hgrc` Datei hat **keinen Punkt** im Namen!

Wieso sollten Sie für ein einziges Repository eigene Einstellungen vornehmen? 
Ein hÄufiger Anwendungsfall ist eine eigene E-Mail-Adresse fürs einchecken in einem
speziellen Repository.

Sie können eine benutzerweite Konfigurationsdatei mit diesem Inhalt haben:

    [ui]
    username = Ihr Name <you@personal.com>

Aber für ein spezifisches Repository möchten Sie ihre geschÄftliche 
E-Mail-Adresse nutzen. Dazu fügen Sie diesen Eintrag in die Datei 
`[repository-path]/.hg/hgrc` des entsprechenden Repository:

    [ui]
    username = Ihr Name <you@work.com>

Wenn Sie nun in dieses Repository einchecken, wird die geschÄftliche Adresse 
verwendet, da die Einstellungen auf dem Repository spezifischer sind als die
benutzerweiten.


### Erfahren Sie mehr

Dieser Tipp zeigte wo Sie die Konfigurationsdateien finden und wie diese 
bearbeitet werden können. Falls es Sie interessiert gibt es zahlreiche 
weiterführende Informationen im [hgrc Handbuch][hgrc-man].

{% endblock %}
Tip: Filter by directory path e.g. /media app.js to search for public/media/app.js.
Tip: Use camelCasing e.g. ProjME to search for ProjectModifiedEvent.java.
Tip: Filter by extension type e.g. /repo .js to search for all .js files in the /repo directory.
Tip: Separate your search with spaces e.g. /ssh pom.xml to search for src/ssh/pom.xml.
Tip: Use ↑ and ↓ arrow keys to navigate and return to view the file.
Tip: You can also navigate files with Ctrl+j (next) and Ctrl+k (previous) and view the file with Ctrl+o.
Tip: You can also navigate files with Alt+j (next) and Alt+k (previous) and view the file with Alt+o.